Sehr geehrte Anleihegläubigerin, sehr geehrter Anleihegläubiger,

 

Die publity AG mit Sitz in Leipzig hat uns, in unserer Eigenschaft als gemeinsamer Vertreter der Gläubiger der Wandelanleihe 2015/2020 (ISIN: DE000A169GM5/WKN: A169GM), folgende Informationen mit der Bitte um Weiterleitung an die Anleihegläubiger zur Verfügung gestellt:

Die ordentliche Hauptversammlung vom 01.08.2018 hat die Erhöhung des Grundkapitals der Gesellschaft um bis zu EUR 3.781.250,00 auf bis zu EUR 9.831.250,00 mit der erforderlichen Stimmenmehrheit beschlossen. Dabei sollen bis zu 3.781.250 neue Namensaktien zu einem Bezugspreis von EUR 10,70 ausgegeben werden. Unter der Annahme, dass sämtliche neuen Aktien (also 3.781.250 Stück) zum Bezugspreis von EUR 10,70 erworben werden, ergibt sich für die Gesellschaft ein Bruttoemissionserlös in Höhe von EUR 40.459.375,00. Die Gesellschaft erwartet zum gegenwärtigen Zeitpunkt, dass die Gesamtkosten der Emission in etwa EUR 300.000,00 betragen werden. Es verbliebe somit ein Nettoemissionserlös von ca. EUR 40.159.375,00. Dies würde für die Gesellschaft ein solides Liquiditätspolster bedeuten.

Ein Protokoll der Hauptversammlung kann bei der Gesellschaft (Ansprechpartner: Herr Stefan Kunath, E-Mail: s.kunath@publity.de) angefragt werden. Im Rahmen der Hauptversammlung wurden insgesamt drei Widersprüche zu Protokoll erklärt. Zwischenzeitlich konnten alle Widersprüche ausgeräumt werden, so dass die beschlossene Kapitalerhöhung wie geplant durchgeführt werden kann. Der hierzu erforderliche Wertpapierprospekt durchläuft derzeit das Billigungsverfahren bei der BaFin. Die Hauptaktionärin der Gesellschaft, die TO-Holding GmbH (Frankfurt am Main), deren alleiniger Gesellschafter der Vorstandsvorsitzende der publity AG, Herr Thomas Olek ist, wird im Rahmen der Barkapitalerhöhung sämtliche neuen Aktien, soweit sie nicht von anderen Aktionären gezeichnet werden, im eigenen Namen zeichnen.

Des Weiteren wurden inzwischen bereits 3.044.000 Teilschuldverschreibungen der Wandelanleihe von der publity AG zurückgekauft, wodurch sich der Gesamtnennbetrag der noch ausstehenden Teilschuldverschreibungen auf EUR 46.956.000,00 reduziert und sich der Verschuldungsgrad des Unternehmens entsprechend verringert hat.

Im Falle einer vollständigen Durchführung der Kapitalerhöhung würde der Wandlungspreis, zu dem die Anleihegläubiger ihre Wandlungsrechte aus den Wandelschuldverschreibungen ausüben könnten, aufgrund des in den Anleihebedingungen geregelten Verwässerungsschutzes auf EUR 25,59 angepasst werden.

Zusätzlich informiert die Gesellschaft alle Investoren darüber, dass der Halbjahresbericht am 17.08.2018 auf der Homepage der Emittentin veröffentlicht wurde. Unter nachfolgendem Link kann der Halbjahresbericht heruntergeladen werden:

http://www.publity.org/de/investor/investor-relations/finanzberichte

Details zu der Hauptversammlung und den Abstimmungsergebnissen sind auf der Homepage der Gesellschaft unter www.publity.de im Investor-Relations-Bereich abrufbar.

Wir werden Sie über die weiteren Entwicklungen informieren und stehen Ihnen bei Rückfragen gern zur Verfügung.

 

Kontakt

One Square Advisory Services GmbH
Theatinerstr. 36
80333 München
publity@onesquareadvisors.com

www.onesquareadvisors.com


back

powered by webEdition CMS